Slide background

Druckguss

Druckguss (bzw. das Druckgießverfahren) ist die technisch optimalste Lösung für geringe Wandstärken, Gewichts- und Materialeinsparungen, kleinste Toleranzen und kontinuierliche Produktionsabläufe.

Als ideale Lösung findet sie selbstverständlich im Arbeitsablauf der Paul Voss Aluminium Giesserei Einsatz.

Verfahren
Gewichtsbereich: 0,010-4,000 kg
Seriengrößen: kleine und mittlere Serien
Vorteile: Das Druckgießverfahren (der Druckguss) ist ein Präzisionsgießverfahren, mit dem kompliziert
geformte Gussteile endabmessungsnah und mit hoher Oberflächengüte gefertigt
werden können. Druckgussteile sind äußerst maßhaltig und weisen glatte, saubere
Flächen und Kanten auf, sie erfordern nur geringe mechanische Bearbeitung.
Die Produktivität des Verfahrens ist besonders hoch.
Beschreibung: Beim Druckgießen wird das Metall durch einen Kolben mit großer Geschwindigkeit
unter hohem Druck aus der Gießkammer in eine zweiteilige metallische Dauerform
befördert, wo es aufgrund der hohen Wärmeableitung schnell erstarrt. Der Druck
wird während der Erstarrung aufrechterhalten. Hohlräume und Hinterschneidungen
werden durch feste oder bewegliche Kerne bzw. Schieber aus geformt.
Anlagen: Mehrere Kaltkammer- Druckgießmaschinen mit Schließkräften von 150- 500t.
Die erforderliche Menge an Schmelze wird für jeden Gießzyklus separat eingefüllt
und sofort in die Form befördert.
Formhaltbarkeit: Aluminiumgußteile ca. 60-80.000 Gießvorgänge.
Legierung: Alle gängigen Aluminium Druckguss Legierungen